641.411

Ausführungsbestimmungen
über den Quellensteuertarif für natürliche Personen mit steuerlichem Wohnsitz oder Aufenthalt im Kanton

vom 04.11.2008 (Stand 01.01.2009)
Der Regierungsrat des Kantons Obwalden,

in Ausführung von Artikel 11 Absatz 4 des Bundesgesetzes über die Harmonisierung der direkten Steuern der Kantone und Gemeinden (StHG), vom 14. Dezember 1990[1],

gestützt auf Artikel 33 der Vollziehungsverordnung zum Steuergesetz (VV zum StG) vom 18. November 1994[2],

beschliesst:
Art. 1
Grundlagen
1

Bei der Berechnung des Quellensteuertarifs sind massgebend:

a. eine mittlere Steuerbelastung der Gemeinden von 8,1 Einheiten;
b. die Abzüge und der Einkommenssteuertarif gemäss Steuergesetz vom 30. Oktober 1994 (gemäss Nachtrag vom 8. November 2007)[3];
c. die Abzüge und die Einkommenssteuertarife gemäss Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer vom 14. Dezember 1990 (Stand 1. Januar 2008)[4].
Art. 2
Vereinfachtes Abrechnungsverfahren gemäss Art. 11 Abs. 4 StHG
1

Der kantonale Quellensteuersatz für das vereinfachte Abrechnungsverfahren gemäss Art. 11 Abs. 4 StHG beträgt 4,5 Prozent (Kantons- und Gemeindesteuern).

Art. 3
Steuertarif
1

Der Quellensteuer-Tarif kann bei der kantonalen Steuerverwaltung eingesehen und bezogen werden.

Art. 4
Aufhebung bisherigen Rechts
1

Die Ausführungsbestimmungen über den Quellensteuertarif für natürliche Personen mit steuerlichem Wohnsitz oder Aufenthalt im Kanton vom 18. Dezember 2007[5] werden aufgehoben.

Art. 5
Inkrafttreten
1

Diese Ausführungsbestimmungen treten am 1. Januar 2009 in Kraft.

OGS 2008, 87
  1. [1] SR 642.14
  2. [2] GDB 641.41
  3. [3] GDB 641.4
  4. [4] SR 642.11
  5. [5] OGS 2007, 90

Änderungstabelle - Nach Beschluss

Beschluss Inkrafttreten Element Änderung Fundstelle
04.11.2008 01.01.2009 Erlass Erstfassung OGS 2008, 87

Änderungstabelle - Nach Artikel

Element Beschluss Inkrafttreten Änderung Fundstelle
Erlass 04.11.2008 01.01.2009 Erstfassung OGS 2008, 87