410.311

Ausführungsbestimmungen
über die gemäss Regionalem Schulabkommen Zentralschweiz anerkannten Vertragsschulen

vom 01.05.2012 (Stand 01.08.2019)
Der Regierungsrat des Kantons Obwalden,

gestützt auf Ziffer 2 des Kantonsratsbeschlusses über den Beitritt zum Regionalen Schulabkommen Innerschweiz vom 15. Oktober 1993[1],

beschliesst:
Art. 1
Luzern
1

Als Vertragsschulen im Kanton Luzern werden anerkannt:

a. Sportschule Kriens: Volksschule, 7. bis 9. Schuljahr;
b. *
c. SEKplus Region Entlebuch: Sekundarstufe I, 7. bis 9. Schuljahr;
d. * Langzeitgymnasien: Kantonsschule Beromünster, Kantonsschule Seetal Baldegg, Kantonsschule Alpenquai Luzern, Kantonsschule Reussbühl Luzern, Kantonsschule Sursee, Kantonsschule Willisau (alle Langzeitgymnasien nur für Schülerinnen und Schüler, welche die Aufnahmebedingungen für die Kantonsschule Obwalden sowie die Promotionsbestimmungen der Kantonsschule Obwalden erfüllen sowie für Schülerinnen und Schüler, die ein Angebot (Schwerpunktfach oder bilinguale Maturität) wählen, das an der Kantonsschule Obwalden nicht angeboten wird;
e. * Kurzzeitgymnasien: Kantonsschule Alpenquai Luzern, Sport- und Musikklasse, Kantonsschule Musegg Luzern, Kantonsschule Reussbühl Luzern, Kantonsschule Sursee, Kantonsschule Seetal Baldegg, Kantonsschule Schüpfheim, Kantonsschule Schüpfheim Gymnasium plus, Kantonsschule Willisau, Gymnasium St. Klemens Ebikon (alle Kurzzeitgymnasien nur für Schülerinnen und Schüler, welche die Aufnahmebedingungen für die Kantonsschule Obwalden sowie die Promotionsbestimmungen der Kantonsschule Obwalden erfüllen sowie für Schülerinnen und Schüler, die ein Angebot (Schwerpunktfach oder bilinguale Maturität) wählen, welches an der Kantonsschule Obwalden nicht angeboten wird;
f. * Maturitätsschule für Erwachsene, Reussbühl, Luzern: Maturitätslehrgang, Vorbereitungslehrgang Passerelle Berufsmatura – universitäre Hochschule, Vorbereitungslehrgang Passerelle Fachmatura - universitäre Hochschule;
g. * Fach- und Wirtschaftsmittelschulzentrum Luzern: Fachmittelschulen: Profil (Berufsfeld) Soziales, Profil (Berufsfeld) Pädagogik, Fachmaturitätskurs, Orientierungsjahr an FMS als obligatorische Vorbereitung auf die Gesundheitsmittelschule;
h. * Fachmittelschule Sursee: Profil (Berufsfeld) Pädagogik, Fachmaturitätskurs;
i. * Fachmittelschule KM Seetal: Profil (Berufsfeld) Pädagogik, Profil (Berufsfeld) Musik, Fachmaturitätskurs;
k. *
l. * Weiterbildungszentrum Kanton Luzern: Kurse Lesen und Schreiben für Erwachsene Ilettrismus;
m. *
n. *
o. * MAZ – die Journalistenschule Luzern: Diplomausbildung Journalismus, Fotografie;
p. Hochschule Luzern – Design & Kunst: Vorkurs für gestalterische Berufe Vollzeit und Teilzeit;
q. * Hochschule Luzern – Musik: Vorstudium Vollzeit, Vorkurs Teilzeit, Kirchenmusik C;
r. * Pädagogische Hochschule Luzern: Vorbereitungskurs auf die Aufnahmeprüfung an die PH Luzern Niveau I (Vollzeit und Teilzeit) und Niveau II (Vollzeit 1 Semester oder Vollzeit 2 Semester); Diplomerweiterungsstudien (Erwerb einer Lehrbefähigung für ein zusätzliches Fach): Primarstufe (10 bis max. 35 ECTS), Sekundarstufe I (30 bis max. 35 ECTS) Integrierte Fächer Naturwissenschaften und Geographie/Geschichtswissenschaften (40 bis max. 45 ECTS);
s. * Höhere Fachschule Gesundheit Zentralschweiz HFGZ, Luzern: Dipl. Expert/-in Anästhesiepflege NDS HF, Dipl. Expert/-in Intensivpflege NDS HF, Dipl. Expert/-in Notfallpflege NDS HF.
Art. 2
Uri
1

Als Vertragsschulen im Kanton Uri werden anerkannt:

a. *
Art. 3
Schwyz
1

Als Vertragsschulen im Kanton Schwyz werden anerkannt:

a. Talentklassen (Sport, Kunst, Musik) MPS Rubiswil, Schwyz (Volksschule 7. bis 9. Schuljahr);
b. *
c. * Theresianum Ingenbohl: Fachmittelschule: Berufsfeld Pädagogik(Fachmaturität Pädagogik), Berufsfeld Gesundheit, Fachmaturität Gesundheit, Berufsfeld Soziales, Fachmaturität Soziale Arbeit;
d. *
e. * Pädagogische Hochschule Schwyz: Vorbereitungskurs auf die Aufnahmeprüfung an die PH Schwyz Niveau I (Vollzeit und Teilzeit).
Art. 4
Nidwalden
1

Als Vertragsschulen im Kanton Nidwalden werden anerkannt:

a. Orientierungsschule Hergiswil: Begabtenförderung Ski Alpin (Volksschule 7. bis 9. Klasse);
b. * Kantonale Mittelschule Nidwalden, Stans: Maturitätsschule (nur für Schülerinnen und Schüler, welche die Aufnahmebedingungen für die Kantonsschule Obwalden sowie die Promotionsbestimmungen der Kantonsschule Obwalden erfüllen sowie für Schülerinnen und Schüler, die ein Angebot (Schwerpunktfach oder bilinguale Maturität) wählen, welches an der Kantonsschule Obwalden nicht angeboten wird;
c. *
Art. 5
Zug
1

Als Vertragsschulen im Kanton Zug werden anerkannt:

a. *
b. *
c. Fachmittelschule Zug: Profil Gesundheit, Fachmatura Gesundheit, Profil Soziales, Fachmatura Soziales, Profil Pädagogik, Fachmatura Pädagogik;
d. Validierungsverfahren inkl. ergänzende Bildung nach BBV Art. 31 (Teilpauschalen I, II und III);
e. * Pädagogische Hochschule Zug: Vorbereitungskurs auf die Aufnahmeprüfung an die PH Zug Niveau I (Vollzeit und Teilzeit); Diplomerweiterungsstudien (Erwerb einer Lehrbefähigung für ein zusätzliches Fach): Primarstufe (10 bis max. 15 ECTS), Kindergarten / Unterstufe, Fach Englisch 3. Klasse (10 bis max. 15 ECTS).
f. * Kunst- und Sportklasse Cham: Sekundarstufe I, 7. bis 9. Schuljahr.
Art. 6
Aufhebung bisherigen Rechts
1

Die Ausführungsbestimmungen über die gemäss Regionalem Schulabkommen Innerschweiz anerkannten Vertragsschulen vom 30. Mai 2006[2] werden aufgehoben.

Art. 7
Inkrafttreten
1

Diese Ausführungsbestimmungen treten am 1. August 2012 in Kraft.

Informationen zum Erlass

 

Ursprüngliche Fundstelle: OGS 2012, 35

 

geändert durch:

- Nachtrag vom 26. März 2013, in Kraft seit 1. August 2013 (OGS 2013, 15),

- Nachtrag vom 25. März 2014, in Kraft seit 1. August 2014 (OGS 2014, 11),

- Nachtrag vom 17. März 2015, in Kraft seit 1. August 2015 (OGS 2015, 17),

- Nachtrag vom 21. März 2017, in Kraft seit 1. August 2017 (OGS 2017, 14),

- Nachtrag vom 12. März 2019, in Kraft seit 1. August 2019 (OGs 2019, 17)

OGS 2012, 35
  1. [1] GDB 410.3
  2. [2] OGS 2006, 49, OGS 2007, 33, OGS 2008, 41, OGS 2009, 24, OGS 2010, 24, OGS 2011, 29

Änderungstabelle - Nach Beschluss

Beschluss Inkrafttreten Element Änderung Fundstelle
01.05.2012 01.08.2012 Erlass Erstfassung OGS 2012, 35
26.03.2013 01.08.2013 Art. 1 Abs. 1, g. geändert OGS 2013, 15
26.03.2013 01.08.2013 Art. 1 Abs. 1, r. geändert OGS 2013, 15
26.03.2013 01.08.2013 Art. 3 Abs. 1, c. geändert OGS 2013, 15
26.03.2013 01.08.2013 Art. 3 Abs. 1, e. geändert OGS 2013, 15
26.03.2013 01.08.2013 Art. 5 Abs. 1, a. aufgehoben OGS 2013, 15
26.03.2013 01.08.2013 Art. 5 Abs. 1, e. geändert OGS 2013, 15
25.03.2014 01.08.2014 Art. 1 Abs. 1, g. geändert OGS 2014, 11
25.03.2014 01.08.2014 Art. 1 Abs. 1, k. aufgehoben OGS 2014, 11
25.03.2014 01.08.2014 Art. 1 Abs. 1, o. geändert OGS 2014, 11
25.03.2014 01.08.2014 Art. 1 Abs. 1, r. geändert OGS 2014, 11
25.03.2014 01.08.2014 Art. 2 Abs. 1, a. aufgehoben OGS 2014, 11
25.03.2014 01.08.2014 Art. 3 Abs. 1, d. aufgehoben OGS 2014, 11
25.03.2014 01.08.2014 Art. 4 Abs. 1, c. aufgehoben OGS 2014, 11
25.03.2014 01.08.2014 Art. 5 Abs. 1, b. aufgehoben OGS 2014, 11
25.03.2014 01.08.2014 Art. 5 Abs. 1, f. eingefügt OGS 2014, 11
17.03.2015 01.08.2015 Art. 1 Abs. 1, b. aufgehoben OGS 2015, 17
17.03.2015 01.08.2015 Art. 1 Abs. 1, n. aufgehoben OGS 2015, 17
17.03.2015 01.08.2015 Art. 1 Abs. 1, o. geändert OGS 2015, 17
17.03.2015 01.08.2015 Art. 3 Abs. 1, c. geändert OGS 2015, 17
17.03.2015 01.08.2015 Art. 3 Abs. 1, e. geändert OGS 2015, 17
17.03.2015 01.08.2015 Art. 4 Abs. 1, b. geändert OGS 2015, 17
17.03.2015 01.08.2015 Art. 5 Abs. 1, e. geändert OGS 2015, 17
21.03.2017 01.08.2017 Art. 1 Abs. 1, f. geändert OGS 2017, 14
21.03.2017 01.08.2017 Art. 1 Abs. 1, l. geändert OGS 2017, 14
21.03.2017 01.08.2017 Art. 1 Abs. 1, m. aufgehoben OGS 2017, 14
21.03.2017 01.08.2017 Art. 1 Abs. 1, o. geändert OGS 2017, 14
21.03.2017 01.08.2017 Art. 1 Abs. 1, q. geändert OGS 2017, 14
21.03.2017 01.08.2017 Art. 1 Abs. 1, r. geändert OGS 2017, 14
21.03.2017 01.08.2017 Art. 1 Abs. 1, s. eingefügt OGS 2017, 14
21.03.2017 01.08.2017 Art. 3 Abs. 1, e. geändert OGS 2017, 14
12.03.2019 01.08.2019 Art. 1 Abs. 1, d. geändert OGS 2019, 18
12.03.2019 01.08.2019 Art. 1 Abs. 1, e. geändert OGS 2019, 18
12.03.2019 01.08.2019 Art. 1 Abs. 1, g. geändert OGS 2019, 18
12.03.2019 01.08.2019 Art. 1 Abs. 1, h. geändert OGS 2019, 18
12.03.2019 01.08.2019 Art. 1 Abs. 1, i. geändert OGS 2019, 18
12.03.2019 01.08.2019 Art. 1 Abs. 1, r. geändert OGS 2019, 18
12.03.2019 01.08.2019 Art. 3 Abs. 1, b. aufgehoben OGS 2019, 18
12.03.2019 01.08.2019 Art. 3 Abs. 1, c. geändert OGS 2019, 18
12.03.2019 01.08.2019 Art. 4 Abs. 1, b. geändert OGS 2019, 18
12.03.2019 01.08.2019 Art. 5 Abs. 1, e. geändert OGS 2019, 18

Änderungstabelle - Nach Artikel

Element Beschluss Inkrafttreten Änderung Fundstelle
Erlass 01.05.2012 01.08.2012 Erstfassung OGS 2012, 35
Art. 1 Abs. 1, b. 17.03.2015 01.08.2015 aufgehoben OGS 2015, 17
Art. 1 Abs. 1, d. 12.03.2019 01.08.2019 geändert OGS 2019, 18
Art. 1 Abs. 1, e. 12.03.2019 01.08.2019 geändert OGS 2019, 18
Art. 1 Abs. 1, f. 21.03.2017 01.08.2017 geändert OGS 2017, 14
Art. 1 Abs. 1, g. 26.03.2013 01.08.2013 geändert OGS 2013, 15
Art. 1 Abs. 1, g. 25.03.2014 01.08.2014 geändert OGS 2014, 11
Art. 1 Abs. 1, g. 12.03.2019 01.08.2019 geändert OGS 2019, 18
Art. 1 Abs. 1, h. 12.03.2019 01.08.2019 geändert OGS 2019, 18
Art. 1 Abs. 1, i. 12.03.2019 01.08.2019 geändert OGS 2019, 18
Art. 1 Abs. 1, k. 25.03.2014 01.08.2014 aufgehoben OGS 2014, 11
Art. 1 Abs. 1, l. 21.03.2017 01.08.2017 geändert OGS 2017, 14
Art. 1 Abs. 1, m. 21.03.2017 01.08.2017 aufgehoben OGS 2017, 14
Art. 1 Abs. 1, n. 17.03.2015 01.08.2015 aufgehoben OGS 2015, 17
Art. 1 Abs. 1, o. 25.03.2014 01.08.2014 geändert OGS 2014, 11
Art. 1 Abs. 1, o. 17.03.2015 01.08.2015 geändert OGS 2015, 17
Art. 1 Abs. 1, o. 21.03.2017 01.08.2017 geändert OGS 2017, 14
Art. 1 Abs. 1, q. 21.03.2017 01.08.2017 geändert OGS 2017, 14
Art. 1 Abs. 1, r. 26.03.2013 01.08.2013 geändert OGS 2013, 15
Art. 1 Abs. 1, r. 25.03.2014 01.08.2014 geändert OGS 2014, 11
Art. 1 Abs. 1, r. 21.03.2017 01.08.2017 geändert OGS 2017, 14
Art. 1 Abs. 1, r. 12.03.2019 01.08.2019 geändert OGS 2019, 18
Art. 1 Abs. 1, s. 21.03.2017 01.08.2017 eingefügt OGS 2017, 14
Art. 2 Abs. 1, a. 25.03.2014 01.08.2014 aufgehoben OGS 2014, 11
Art. 3 Abs. 1, b. 12.03.2019 01.08.2019 aufgehoben OGS 2019, 18
Art. 3 Abs. 1, c. 26.03.2013 01.08.2013 geändert OGS 2013, 15
Art. 3 Abs. 1, c. 17.03.2015 01.08.2015 geändert OGS 2015, 17
Art. 3 Abs. 1, c. 12.03.2019 01.08.2019 geändert OGS 2019, 18
Art. 3 Abs. 1, d. 25.03.2014 01.08.2014 aufgehoben OGS 2014, 11
Art. 3 Abs. 1, e. 26.03.2013 01.08.2013 geändert OGS 2013, 15
Art. 3 Abs. 1, e. 17.03.2015 01.08.2015 geändert OGS 2015, 17
Art. 3 Abs. 1, e. 21.03.2017 01.08.2017 geändert OGS 2017, 14
Art. 4 Abs. 1, b. 17.03.2015 01.08.2015 geändert OGS 2015, 17
Art. 4 Abs. 1, b. 12.03.2019 01.08.2019 geändert OGS 2019, 18
Art. 4 Abs. 1, c. 25.03.2014 01.08.2014 aufgehoben OGS 2014, 11
Art. 5 Abs. 1, a. 26.03.2013 01.08.2013 aufgehoben OGS 2013, 15
Art. 5 Abs. 1, b. 25.03.2014 01.08.2014 aufgehoben OGS 2014, 11
Art. 5 Abs. 1, e. 26.03.2013 01.08.2013 geändert OGS 2013, 15
Art. 5 Abs. 1, e. 17.03.2015 01.08.2015 geändert OGS 2015, 17
Art. 5 Abs. 1, e. 12.03.2019 01.08.2019 geändert OGS 2019, 18
Art. 5 Abs. 1, f. 25.03.2014 01.08.2014 eingefügt OGS 2014, 11